Wie oft müssen wir gehen um ‘weiterzuokmmen’? Ich meine damit, gehen, uns bewegen, um nicht in Gedanken stecken zu bleiben. Um auf ‘Anderes’ im Kopf zu kommen. Um sich abzulenken, um Anderes im Gedächtnis zusammenzuspinnen. Millionen von Gedanken jagen täglich durch unser Gehirn. ‘Es denkt’ ständig in uns. Vom Aufwachen bis zum Schlafengehen denkt ‘es’ unaufhaltsam in uns. Da hilft oft einfach ‘gehen’ am besten, sich in Bewegung setzen. Schon den größten Denkern der Geschichte, Schreibern und Philosophen hat das geholfen. Gehe und komme dabei auf andere Gedanken.

Nelspruit
Nelspruit – Mpumalanga
Advertisements

Dieser Blog heißt ‘bewegen und lernen’. Es ist ein Lieblingskind, es ist ein Lieblingsthema von mir. Was steckt dahinter? Eine Freundin von mir meinte einmal: ‘Beides, nämlich einerseits ‘die Bewegung’ und andererseits ‘das Lernen’, sind vielleicht das Einzige, was uns das ganze Leben lang begleitet. Auf diesem langen Wege ist es ständig miteinander verknüpft. Genau deshalb und aus noch weiteren Gründen nehme ich mich darum an. Ich habe vor viel von beidem zu erzählen und das Ganze mit Bildern aus meinem persönlichen, bewegten Lernen zu pflastern. Viel Freude auf dem Blog, viel Freude bei ‘bewegenundlernen’.

Plettenberg Bay
Plettenberg Bay – Cafe